Low Carb Pizza

 

IMG_0361

Ich habe super lang nach einer gesunden Alternative für Pizza gesucht und habe mich durch gefühlt 1000 Rezepte probiert. Oft waren mir die Zutaten einfach zu außergewöhnlich – ich koche lieber simpel mit Zutaten die man in jedem noch so kleinen Supermarkt findet 😉 und oft hat es im Endeffekt dann einfach nicht nach Pizza geschmeckt. 😛 Heute möchte ich euch einen Pizzaboden aus Thunfisch zeigen, der geht super einfach, schnell und ihr braucht nur zwei Zutaten. Die Mengenangaben reichen übrigens für zwei normalgroße Pizzen. 😉
  • 2 Dosen Thunfisch
  • 4 Eier
Das ganze müsst ihr einfach miteinander vermischen, bis es gut vermengt ist. Am einfachsten geht das mit einem Pürierstab. Optional könnt ihr noch Kräuter hinzufügen (ich hab Petersilie dazugegeben, schmeckt aber auch ohne sehr gut 🙂 Den Teig müsst ihr dann auf einem Backblech verteilen,  am besten nehmt ihr dazu einen Löffel und drückt den Teig in die richtige Form. (keine Sorge wenn es etwas flüssig ist 😉 ) Der Teig sollte etwa 0,5 cm dick sein, wenn ihr es schwer abschätzen könnt, dann den Teig immer eher etwas dicker lassen, damit er später nicht einreißt. Jetzt muss das ganze bei 160 Grad für ca. 20 Minuten in den Ofen. FERTIG 🙂
IMG_0342Anschließend könnt ihr euren Teig rausnehmen und belegen. Ich habe dafür ganz klassisch Tomatensoße genommen und dazu noch Frühlingszwiebeln, Tomaten, Paprika und etwas Käse zum bestreuen. Super schmeckt es auch mit Rucola, Schinken und Parmesan 🙂 Dann kommt die Pizza nochmal kurz in den Ofen. Ich habe einfach nur noch gewartet bis der Käse geschmolzen ist. 😛
IMG_0357
P.S. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachmachen. Übrigens.. den Thunfisch schmeckt man gar nicht so viel. 😉
Patrycja.

0 Kommentare

  1. Danke 🙂 Mit Ruccola und Schinken ist das so lecker! <3 😀 Der Pizzaboden hat eh Suchtpotenzial 😀 zuerst habe ich mich nicht getraut mit dem Belag rumzuexperimentieren, weil ich dachte nicht alles passt ja zu dem Thunfischboden aber dazu schmeckt einfach alles gut! 🙂

    1. 🙂 freu mich da schon drauf

      1. Sag mir unbedingt bescheid wie es dir geschmeckt hat 🙂

  2. Also mein Freund war erstmal skeptisch und wollte nichts davon essen und dann war er doch total begeistert und die nächsten 3 Tage gabs nur noch Pizza 😀

  3. Bougie sagt: Antworten

    Hallo,
    eine Frage? Wenn ich Ruccola als Belag nehme, kommt die mit in den Backofen oder später auf die Pizza?
    Ich bin etwas Ratlos, und mächtigen Salat mag ich nicht.
    Lieben Gruß und danke im voraus für Ihre Antwort.

    1. Hallo 🙂 also der Teig muss ja sowieso zuerst 20 Minuten in den Ofen dann nimmst du ihn raus und kannst belegen ich würde den Ruccola dann einfach drauf machen hab die Pizza samt Belag immer nur noch 5 Minuten in den Ofen gemacht in der Zeit zerfällt der Ruccola auch nicht komplett 🙂 viel Spaß 🙂 und lass mich unbedingt wissen wie es dir geschmeckt hat 🙂

Schreibe einen Kommentar